Detailansicht
04.07.2018

BIBB-Kongress 2018

ZVEH und ELKOnet stellen Pilotprojekt „Energiemanagement im digitalen Gebäude“ vor

Rolf Kureck (etz Stuttgart) links, erläutert Dr. Gerd Zinke (BIBB) die technische Konzeption der Schaltschrank-Simulationseinheit zum Pilotprojekt.

Bild: etz Stuttgart
Bernd Dechert (ZVEH, l.), Klaus Franke (EBZ, 2.v.r.) und Dr. Jürgen Jarosch (etz, r.) erläutern Prof. Friedrich Hubert Esser (BIBB-Präsident, 2.v.l.) Hintergründe und Konzeption des Pilotprojektes „Energiemanagement im digitalen Gebäude“.

Bild: etz Stuttgart

Der diesjährige Kongress des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) am 7. und 8. Juni in Berlin fand unter der Überschrift „Berufsbildung von morgen – Innovationen erleben“ mit Blick auf das Megathema Digitalisierung statt. Die neue Ministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek (CDU), hob in ihrem Grußwort die Bedeutung der dualen Berufsausbildung für den Wirtschaftsstandort Deutschland hervor.

Passend zum Kernthema Digitalisierung war der ZVEH gemeinsam mit den beiden ELKOnet-Kompetenzzentren etz Stuttgart und EBZ Dresden mit dem ÜBA-Pilotprojekt „Energiemanagement im digitalen Gebäude“ im Ausstellungsbereich vertreten. Mit dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten „Reallabor“ sollte untersucht werden, wie verstärkt digitale Inhalte in die Berufsausbildung in den E-Handwerken integriert werden können. Das Pilotprojekt trug wesentlich zu der Entscheidung bei, die Ausbildungsberufe der E-Handwerke zu novellieren stehen. Die Präsentation auf dem BIBB-Kongress stieß auf großes Interesse. So konnten sich Vertreter unter anderem von Ministerien und des BIBB über die Inhalte und die Ergebnisse informieren.

Der Präsident des BIBB, Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, informierte sich detailliert über die Hintergründe und Ziele der Maßnahme sowie über die bevorstehende Novellierung der Ausbildungsberufe im E-Handwerk und begrüßte ausdrücklich die Initiative der elektrohandwerklichen Organisation.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: abogatzky(at)elektrohandwerk-saar.de oder rufen Sie uns an: 0681/948610